➠3 Tipps wenn es in der Familie anstrengend wird

➠3 Tipps wenn es in der Familie anstrengend wird

Einen wunderschönen Guten Morgen aus meiner Gedankenwerkstatt!

Den ganzen Juli drehen sich meine Inspirationen um das Thema Familie.

 

Eine Familie kann das Schönste und Wertvollste im Leben eines Menschen sein. Familienmitglieder können aber auch die herausforderndsten und nervigsten Menschen in der Umgebung sein.

Es gibt die spirituelle Idee, dass sich die Seele eines Kindes seine Eltern aussucht, bei denen es das größtmögliche Lernpotenzial hat. Und, dass Seelen mit anderen Menschenseelen Vereinbarungen getroffen haben um hier auf der Erde das großmögliche Wachstum zu erleben.

Dieses Wachstum bezieht sich aber nicht (nur) auf Geld oder Wohlstand. Es geht vor allem um Liebe, Vergebung und Mitgefühl.

Ich kann mir gut vorstellen, dass hinter dieser Idee oder Vorstellung ein wahrer Kern liegen könnte. Beweisen kann man solche Ideen nicht, aber mit dem Herzen fühlen.

Wachstum hört sich immer gut an, es bedeutet aber, dass sich der einzelne verändern muss und dass man seinen Charakter durch andere Menschen formen darf.
Denk dabei immer daran:

Wie kann man jetzt mit Menschen umgehen, die einem total nerven?
Was kann man tun, wenn man von Familienmitgliedern gekränkt wurde?
Wie kann es weitergehen, wenn man sich gegenseitig grantige Bemerkungen oder unachtsame Worte an den Kopf wirft?

Der erste Schritt ist ganz klar:

1. Achtsamkeit! Mindfullness!

Je achtsamer ich bin, desto schneller wird mir bewusst wo und wann verletzende Bemerkungen beginnen und was der Auslöser dafür sein kann. Das kann das Wischen am Handy während eines Gespräches sein, oder auch dass man den anderen alleine bei der (Haus-)Arbeit stehen lässt. Je voller der Kopf ist, desto eher neigen wir dazu unachtsame Dinge zu tun.

2. Vergebung

Negative Erinnerungen bleiben viel länger im Gedächtnis als positive. [Blog] Aus diesem Grund glauben wir, im Nachteil oder ein Opfer zu sein.
Hier gibt es einen besonders effektiven Weg! Vergebung.
Ich behaupte an dieser Stelle aber nicht, dass Vergebung einfach ist und auch nicht, dass es etwas ist was von einem Moment auf den anderen geschieht.

Vergebungsarbeit ist eine Prozessarbeit, die eine längere Zeit in Anspruch nimmt und bewusst durch eine Veränderung der Sichtweise geschehen kann.
Bist du durch dieses Nadelöhr durch, dann wird sich vieles zum Positiven verändern. Du wirst eine gewisse Leichtigkeit fühlen und dein Herz kann sich wieder öffnen.

3. Liebevoll sein!

Warst du zu deinem grantigen Gegenüber heute schon liebevoll?

Eine Umarmung, ein Kuss oder ein Dankeschön kann Wunder wirken. Und vor allem kann es Herzen wieder weich werden lassen.
Sie großzügig mit liebevollen Gesten.

In diesem Sinne wünsche ich dir eine liebevolle Woche im Kreise deiner Familie. Genieße die Zeit mit deinen Lieben, denn jeder einzelne entscheidet was in seiner Lebenszeit Platz haben darf und was nicht.

Oft liegt es an der Sichtweise, oft aber auch daran, dass man selbst erkennt, dass man vieles im Leben selbst in der Hand hat und kein Opfer der Umstände ist.

Im August werde ich weniger Inspirationen versenden. Ich erlaube mir Zeit zum Erholen und zum Auftanken. Ich werde die Zeit mit meiner Familie genießen und es mir einfach gut gehen lassen!

Bis zum nächten Mal wünsche ich dir einen wundervollen Sommer!

Herzlichst,

  Deine Elisabeth

 

P.S.:
Bei mir bist du richtig, wenn du unangenehme oder schmerzliche Situationen aus deinem Leben entlassen möchtest oder dich persönlich weiterentwickeln willst!

+43 (0)664/53 127 83 . elisabeth-glaser@gmx.at . https://www.elisabeth-glaser.at

No Comments

Post A Comment

zwölf − 8 =