Mutig durch den Alltag

Mutig durch den Alltag

In meiner Monatsinspiration vom Februar möchte ich dir MUT machen.  Mut für deinen Alltag.

Wie geht´s dir mit Mut? Empfindest du dich als mutiger Mensch?

Wenn wir über Mut sprechen oder darüber nachdenken, dann kommen einem so Dinge wie Bungee-Jumping, Cliff-Diving oder Autorennen in den Sinn. Dazu bräuchte ich wirklich viel Mut. Du auch? In dieser Monatsinspiration geht es um Alltagsmut. Mut den du in alltäglichen und herausfordernden Situationen brauchst.

 

Immer die passende Dosis an Mut in alltäglichen Situationen zu haben ist gar nicht so einfach. Viele Situationen überraschen, überfordern oder beängstigen uns.

 

Alltagsmut zeigt sich darin, dass du Verantwortung für dich selbst zeigst.

Du stehst mutig für deine Bedürfnisse oder die Bedürfnisse von Menschen ein, die dir anvertraut sind.

Du kannst deine Bedürfnisse nur befriedigen wenn du sie fühlst. Wie geht´s dir damit, wenn du dir vorstellst deine Bedürfnisse auszudrücken? Wirst du nervös, bekommst du Angst oder kannst du deine Bedürfnisse gut erfüllen.

Ein anderer Punkt der ebenso sehr viel (Alltags-) Mut erfordert ist seine eigene Meinung auszudrücken. Eine eigene Meinung kann man sich bilden, wenn man wahrnimmt was eine Situation mit einem macht.

Fragst du gerne andere um ihre Meinung? Vertraust du deiner Meinung mehr oder der anderer?

 

Mut bedeutet nicht immer die Meinung anderer anzunehmen sondern auch mal zu überlegen, was deine eigene Meinung ist und diese auch kundzutun. Ohne Schuldgefühle, ohne Scham und ohne Selbstverurteilung. Diese sind drei sehr kräftige Energieformen und Emotionen. Schwingen sie in deiner Kommunikation mit, verändert sich dein Energiefeld. Es wird unklar und nicht mehr aussagekräftig.

Und vor allem: Spring über deinen Schatten! Sei mutig in den Alltagssituationen. Mach eine Liebeserklärung, trage eine neue Frisur, fahr mit deinen Kindern schi, obwohl du sehr viel Respekt vor Höhe hast. Was auch immer dich herausfordert. Nimm die Challenge an und spring über deinen Schatten!

 

Alltagsmut bedeutet auch die Kraft zu haben aus alten Mustern aussteigen.

Nur mit Mut kann man Veränderungen im Leben erreichen.

 

Gibt es etwas, das dich belastet oder das du gerne ändern möchtest?

Wie geht’s dir wenn du mit schwierigen Situationen konfrontiert wirst? Wie gehst du mit Herausforderungen um? Was ist deine Strategie dazu?

 

Reflektiere:

Ignorierst du das Problem?

Fühlst du dich erstarrt?

Möchtest du kämpfen?

Oder willst du flüchten?

Beschimpfst du jemanden?

Willst du dich über die andere Person stellen?

Wirst du auf dich selbst wütend?

Erledigst du die Dinge, ohne Wenn und Aber?

Legst du dir einen Panzer an und verziehst dich in ein Schneckenhaus?

 

Oder mobilisierst du deine innere Kraft und deinen inneren Mut um das Problem zu lösen:

Sprichst du heikle Themen an?

Setzt du dich für deine Bedürfnisse ein?

Erfühlst du in dir, was für dich gut ist?

Erfühlst und überlegst du, was deine Meinung ist?

Versuchst du eine Lösung zu finden?

Verbindest du dich mit deiner Familie oder Menschen, die dir wichtig sind?

 

Du kannst für dich überlegen, ob du eher in die Angst abrutschst oder in den Alltagsmut. Beides gehört zu unserem Leben. Mut bringt dich aber in die Kraft und in die Freude. Angst verengt.

 

3 Tipps für mehr Mut im Alltag:

 

* Mut kann trainiert werden.

Versuche es mit kleinen Herausforderungen und nicht mit Mutproben. Nimm täglich die Herausforderung für deinen Alltag(smut) an. Spring über deinen Schatten!

 

* Vergleiche dich nur mit dir selbst! Vergleich dich nicht mit anderen. Sondern reflektiere ehrlich über dich.

Schaffst du schwierige Situationen heute mutiger zu bewältigen als noch vor einem Jahr? Der Vergleich mit anderen bringt nur Frust! Denn jeder Mensch ist anders. Aber wenn du dich mit dir selbst vergleichst, erkennst du ganz klar was du schon alles geschafft hast!!!

 

* Entwickle einen liebevollen Blick auf dich selbst!

Achte auf deine Bedürfnisse ohne übertriebene Schuld, Scham und Selbstverurteilung. Wenn du erkennst, dass du dich nicht mit anderen vergleichen musst, sondern nur mit dir, dann kannst du liebevoller zu dir werden. Wenn du mutig bis, dann merkst du es und kannst dich über deine Fortschritte freuen! Und vor allem Geh mit Leichtigkeit, Freude und Humor durch den Alltag!

 

In diesem Sinne wünsche ich dir einen schönen und lustigen Februar. Gehe mutig durch die Faschingszeit und wenn du dich schon immer mal lustig verkleiden wolltest aber dich bis jetzt nicht getraut hast, na dann – sei mutig und werde mal zu einem Faschingsnarr!

 

Sei mutig und bring Leichtigkeit und liebevolle Gesten in dein Leben!

 

Alles Liebe und komm in deine innere Kraft!

Deine Elisabeth


P.S:
Bei mir bist du richtig, wenn du unangenehme oder schmerzliche Situationen aus deinem Leben entlassen möchtest oder dich persönlich weiterentwickeln willst!

+43 (0)664/53 127 83  .  elisabeth-glaser@gmx.at  .  https://www.elisabeth-glaser.at

 

No Comments

Post A Comment

drei × fünf =